Deuscher Meister Ronny Safhöfer

 

Bei den 90. Deutschen Kanurennsport Meisterschaften in München auf der Olympia- Regattastrecke Oberschleißheim holte der junge Schweriner bei seiner ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft den Titel im Kanumehrkampf in der Altersklasse 13.

Der Canadierfahrer setzte sich unter den 20 gleichaltrigen Kanuten durch.

Der Mehrkampf besteht aus den Disziplinen Paddeln 1000 m und 100m Sprint, sowie der Athletik an Land, mit Medizinballstoßen, Koordinations- Schnelligkeits- Lauf und ein 1500m Ausdauerlauf.

Am stärksten war Ronny Safhöfer im 100m Sprint, in dieser Disziplin war er schnellster. Außerhalb des Mehrkampfes belegte der Sportler auf dem Wasser über die 1000m den 4. Platz, und über die 2000m Langstrecke wurde er guter Fünfter. Besonders stolz ist auch der Trainer Michael Zachrau. Die gute Vorbereitung, welches auch viele Einzeltrainingseinheiten beinhaltete, hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Für die weitere sportliche Zukunft weithin viel Erfolg!!

 

 

Drucken E-Mail

Kanadische Kanuten trainieren in Schwerin

Emily Riddle und Mariah Godin legen sich mächtig ins Zeug. Sie gehören zur kanadischen Junioren-Nationalmannschaft der Kanuten, die sich in Schwerin auf die bevorstehende Weltmeisterschaft in Brandenburg vorbereitet. Die rund 20 Aktiven trainieren täglich bei der Schweriner Kanurenngemeinschaft auf dem Faulen See. Untergebracht sind Sportler und Betreuer, die sich in der Landeshauptstadt ausgesprochen wohl fühlen und sich vor allem vom Schloss begeistert zeigen, im Olympia-Stützpunkt am Lambrechtsgrund. Die Kanu-WM in Brandenburg beginnt am 29. Juli.


Foto: Reinhard Klawitter

Drucken E-Mail

Im Gleichtakt durchs Wasser „gepflügt“ - SVZ vom 13.07.2011

Kanu-Stadtmeisterschaften und Trainingslager auf dem Faulen See / Ronny Safhöfer in Hamburg dreifacher Norddeutscher Meister
Schwerin

Kaum die Zeugnisse in der Hand, stand für die Schweriner Kanuten die Stadtmeisterschaft auf dem Faulen See auf dem Programm. Bei dieser alljährlichen Regatta zeigen die jungen Nachwuchssportler, aber auch die Erwachsenen, was sie im 250-m-Sprint schon bzw. noch drauf haben.

Gestartet wird in den verschiedensten Bootsklassen vom Einer bis zum Canadier Achter, ob im Mixedteam, weiblich/männlich, oder generationsübergreifend. Der Spaß am Kanurennsport steht hierbei im Vordergrund. Einige ehemalige Vereinsmitglieder scheuen sogar eine weite Anreise nicht, um dabei zu sein und mit früheren Sportkameraden in alter Besetzung an den Start gehen zu können. Wie immer waren auch Sportler vom Kanuverein KuK Schwerin mit dabei. Ein großer Dank geht an alle Helfer, die diese Veranstaltung unterstützt haben.

Für die Aktiven gab es keine Erholungspause, am Montag ging es gleich weiter mit dem Trainingslager. Eine Woche lang spulten die Nachwuchskanuten auf dem Faulen See reichlich Kilometer ab. „Obwohl es der Wettergott nicht immer gut mit uns meinte, konnten wir das Pensum wie geplant durchziehen“, fasste ein zufriedener Trainer Michael Zachrau zusammen. Die Rundum-Verpflegung wurde wieder von der Helios-Klinik sichergestellt.

Es wurde aber nicht nur gepaddelt. Ein Kinobesuch stand auf dem Programm, und das Baden nach dem harten Training durfte natürlich ebenfalls nicht zu kurz kommen. Bei ihrem Abschlussbesuch zeigten die Eltern, dass auch sie paddeln können. Alle gemeinsam waren im Drachenboot gefordert. In den beiden Rennen, Eltern gegen Kinder, hatten die jungen Sportler jeweils die Nase vorn. Zur gleichen Zeit gingen vier Talente der Kanurenngemeinschaft (KRG) in Hamburg/Allermöhe auf der Dove-Elbe bei den Norddeutschen Meisterschaften auf Medaillenjagd. Ronny Safhöfer präsentierte sich wieder in erstklassiger Form. Er konnte all seine Rennen gewinnen und sich so die Titel über die 200m, 1000 m und im Kanu-Mehrkampf sichern. Somit wird Ronny Anfang September die Schweriner Vereinsfarben bei den Deutschen Meisterschaften in München vertreten.

In Hamburg holte außerdem Ann-Susann Wendt Bronze über die 200 m, Paula Unger wurde Vierte über die 500m und beendete die 5000-m-Langstrecke auf dem fünften Platz.

Ines Michaelsen

 

Drucken E-Mail

Erster Wettkampf für den Kanunachwuchs der KRG Schwerin

Athletikwettkampf in Neubrandenburg am 29.1.2011.

Auch im Winter trainiert der Kanunachwuchs hart, um weiter fit zu werden. Nur steht zu der kalten Jahreszeit kaum Training auf dem Wasser an. Der Schwerpunkt liegt beim Ausdauertraining wie dem Laufen und dem Krafttraining. Der Athletikwettkampf in Neubrandenburg beinhaltet gerade diese Elemente. Dieses mal konnten sich die Schweriner Kanuten keinen Platz auf dem Treppchen sicheren. Das lag wohl daran das sich die Sportler mit den ein Jahr älteren Konkurrenten messen mussten, so wie in der kommen Paddelsaison. Es ist sicherlich noch viel zu tun und daran wird in den nächsten Wochen und Monaten auch hart gearbeitet. Aber auf dem Wasser werden die Karten wieder neu gemischt!

Die Platzierten:

4. Lisa Brockhof Schülerinnen A

Angi Jordan Schülerinnen B (Jg. 99)

5. Ivo Kellner Schüler B (Jg. 99)

Eric Keitsch Schüler B (Jg. 00)

Justus Unger Schüler B (Jg. 01)

6. Elias Prill Schüler B (Jg. 99)

Ronny Safhöfer Schüler A

Christopher Schacht Schüler B (Jg. 01)

7. Maria Hasse Schülerinnen B (Jg. 99)

8. Pierre Kalkmann Schüler B (Jg. 99)

Lisa Vogel Schülerinnen B (Jg. 99)

9. Christoph Voß Jugend

11. Michel Barkowsky Schüler B (Jg. 00)

Ein besonderes Highlight war sicherlich der Besuch von Martin Hollstein. Der Olympiasieger und Weltmeister im K 2 über die 1000m, der beim SC Neubrandenburg mit dem Paddeln groß geworden ist, ließ es sich nicht nehmen genügend Zeit mitzubringen, um ein bisschen von seinen Erfolgen zu erzählen und wie man es schafft soweit zu kommen. Jedes Kind das wollte, bekam dann auch ein Autogramm. So kann man die Motivation bei den jungen Sportlern hochhalten!!

Drucken E-Mail

Einladung Kanustammtisch 2011

Einladung zum:

Film- und Bildervortrag vom Dalsland-Kanotmarathon + Schweriner Kanustammtisch

Wann: Freitag den 18.03.2011 um 18.00 Uhr

Wo: Vereinshaus K.u.K.

Bornhövedstraße 101a

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meldeschluss: 11.03.2011

Als erstes werden Holger Greve und Ines Michaelsen ein Film und Bilder vom Dalsland- Kanotmarathon+/ Schweden zeigen. Dieses Event ist wirklich für jeden Kanuten etwas. Anschließend soll nach ein paar Jahren Auszeit der Kanustammtisch wieder stattfinden. Hierzu wäre es gut, wenn von jedem Schweriner Kanuverein Verantwortliche an diesem Abend anwesend wären. Für einen kleinen Snack und Getränke wird gesorgt sein. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und auf einen schönen Abend unter Kanuten.

 

Manfred Martens Ines Michaelsen

1. Vorsitzender K.u.K. 1. Vorsitzende KRG SN

 

 

Drucken E-Mail

Schweriner Kanuten erfolgreich beim Athletikwettkampf

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Neustrelitz Kanuten aus ganz Mecklenburg-Vorpommern zum Athletikwettkampf.  Ein Ausdauerlauf, ein Gewandtheitslauf, ein Kraftausdauertest und Medizinballstoßen mussten absolviert werden. Die Sportler der Kanurenngemeinschaft Schwerin waren sehr erfolgreich.

Einen ersten Platz erkämpfte sich Ivo Kellner (11Jahre), zweite Plätze belegten Angelique Jordan (11), Ronny Safhöfer (12) und Lisa Brockhof (12).

Drucken E-Mail

Mit Fleiß & Ehrgeiz am und auf dem Faulen See

Wir hatten am Samstag den 09.10.2010 zum Abschluss der Wettkampfsaison kurzfristig den Kanu-Mehrkampf der Schüler A (Jhg. 1996/1997) und Schüler B (Jhg. 1998/1999) des MV-Landesverbandes übernommen. Über zwei Siege unserer Kanuten konnten wir uns freuen. Für die Schüler A waren ein Paddelsprint über 200m, 3000m Lauf und 3000m Paddeln ausgeschrieben, für die Schüler B stand ebenfalls 200m Sprint auf dem Programm, dazu 2000m Lauf, sowie 2000 m im Boot. Die Platzierungen aus allen Disziplinen wurden am Ende addiert. Am Start waren 30 Kinder aus Rostock, Neustrelitz, Waren und die Schweriner Nachwuchskanuten. Die Schweriner Siege erkämpften bei den Schülerin B Ann-Susann Wendt im Kajak und Ronny Safhöfer im Canadier. Nach diesem Wettkampf liegt der Schwerpunkt beim Wintertraining, das vor allem aus Laufen und Schuften im Kraftraum besteht. Aber so lange der goldene Oktober noch anhält, werden die Kanuten das gute Wetter zum Paddeln ausnutzen. Der erste Athletikwettkampf für die meisten Nachwuchskanuten findet bereits Ende November statt. Für die Kids waren die Vergleiche am und auf dem Faulen See auf jeden Fall eine gelungene Veranstaltung. Ein Dank an die Eltern der Kinder der Kanurenngemeinschaft, die sich um das leibliche Wohl der Aktiven und anderen Beteiligten gekümmert haben. Alle weiteren Platzierungen unserer jungen Sportler:

C1 AK12

1. Platz Ronny Safhöfer
2. Platz Leon Brandt
3. Platz Elias Prill

C1 AK14

2. Platz Christoph Voß
3. Platz Jan Erik Thomas
K1 Mädchen AK11 2. Platz Lisa-Marie Vogel
K1 Mädchen AK12 1. Platz Ann-Susann Wendt
3. Platz Lisa Brockhof
K1 Mädchen AK14 1. Platz Paula Unger

Drucken E-Mail

Helferparty 2010


Für alle fleißigen Helfer die zum Gelingen der Drachenbootveranstaltungen Fauler See und Pfaffenteich beigetragen haben, wird die KRG Schwerin eine Helferparty ausrichten.

Wann?: Freitag den 24. September 2010 19.00 Uhr

Wo?: Sporthotel & Bikehotel
Mittelstelle 11
19061Schwerin/ Görries

Drucken E-Mail

Kanutrainingscamp am Faulen See

In der 2. Ferienwoche stand für die Kanuten der KRG Schwerin das Sommertrainingscamp auf dem Plan. Über 20 Nachwuchskanuten stellten sich der anstrengenden Woche. Mehrmals am Tag ging es aufs Wasser. Für die Jüngsten hieß es sich sicher im Boot zu halten. Bei dem warmen sommerlichen Wetter konnte zum Glück nach jeder Kenterung schnell wieder eingestiegen werden.
Große Fortschritte in der Bootssicherheit wurden hier erreicht. Die älteren Kanuten bereiteten sich auf die noch kommenden Wettkämpfe vor. Ende Juli steht für einige von ihnen die Norddeutsche Meisterschaft in Hamburg Allermöhe an. Andere Highlights der Woche, neben dem Paddeln, waren der Besuch im Klettergarten, die Besichtung der Schleifmühle und das Neptunfest am Samstag, wozu auch die Eltern eingeladen waren. Selbst der Trainer Michael Zachrau konnte sich dem Fängen der Kescher Neptuns nicht erwehren und wurde würdig getauft.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, die diese Woche begleitet haben.

Drucken E-Mail

20 Jahre KRG und Stadtmeisterschaft 2010

Nun ist auch dieses Ereignis auf dem Faulen See Geschichte.
Bei bestem Sommerwetter und ruhigem See traten viele Vereinsmitglieder der KRG Schwerin und dem Kanuverein K.u.K. Schwerin gegeneinander auf der Sprintstrecke über 250 m gegeneinander an. Auch waren ehemalige Vereinsmitglieder gekommen, die sich nach Jahren wieder ins Boot wagten.

Bevor der erste Startschuss viel, wurden noch die 2 neuen Mannschaftsboote getauft. Möge sie der Taufspruch “Habe immer ein Handbreit Wasser unterm Kiel und sei so oft wir möglich das erste Boot im Ziel”, bei ihren Wettfahrten begleiten. Vom Einer bis zum Vierer wurde alles gefahren. Aber auch Rennen mit ganz durchgemischten Teams waren auf der Strecke zu beobachten. So wurden Mix Teams gebildet und Canadierfahrer paddelten im Kajak und weibliche Kanuten nahmen das Stechpaddel in die Hand. Als letztes stand das Staffelrennen auf dem Plan. Vom jungen Anfänger bis zu den Erwachsenen fuhren 6 Kanuten in einer Mannschaft. Die anschließende Siegerehrung bildete den Abschluss für einen schönen Tag am Faulen See. Fürs leibliche wohl war gut gesorgt. Gerade der Kuchenbasar war sehr reichhaltig und die Jugend kann auf einen kräftigen Nachschub in der Kasse hoffen.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer und an alle die den Weg zur KRG gefunden haben!

 

 

 

Drucken E-Mail